Bildernutzung

Die meisten machen ja eine riesen Welle, wenn sie ihre Bilder auf fremden Webseiten finden. Ich sehe das inzwischen eher entspannt – zumindest solange es sich nicht um eine gewerbliche Nutzung handelt.

Als mir das zum ersten Mal passiert ist, habe ich auch ziemlich empfindlich reagiert. Dabei handelte es sich um einen Blog-Eintrag einer Privatschule. Dort wurde eines meiner Bilder verwendet und ich wurde NACH der Veröffentlichung um Erlaubnis gefragt. Als ich mir den Beitrag angesehen hatte, fiel mir auf, dass das Bild auch noch bearbeitet wurde. Dazu wurde ich auch nicht als Urheber angegeben. Da ich mit der ganzen Art und Weise nicht einverstanden war, habe ich denen ziemlich deutlich geschrieben, dass ich nicht einverstanden bin und das ich auch in Zukunft keine Freigabe für irgendein Bild erteilen werde. Natürlich hätte ich denen auch einfach das Bild überlassen und eine Rechnung schreiben können. Aber wie gesagt – die Art und Weise. Vor allem das ungefragt Bearbeiten geht gar nicht.

Im aktuellen Fall ist es etwas Anderes (Wobei – im ersten Moment dachte ich auch ‚diese Idioten‘). Dieses Mal wurde ich zwar auch nicht genannt, aber es handelt sich nicht um eine Seite im deutschsprachigen Raum. Des Weiteren ist es offensichtlich eine private Seite – sprich da wäre sowieso nichts zu holen.

Der wichtigste Grund, warum ich es lasse – Es handelt sich um ein Eigentor. Bei der Seite handelt es sich nämlich um einen Android-Blog aus Spanien. Und was hat die gute Charlie da in der Hand? Richtig – (m)ein Microsoft Surface.

Charlie

Nur der Vollständigkeit halber – Das ist jetzt kein Freibrief für euch meine Bilder zu nutzen. Die Nutzung meiner Bilder ohne meine Genehmigung ist nach wie vor ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Und normalerweise bestehe ich zumindest auf eine Nennung sowie eine Verlinkung (ohne „nofollow“). Allerdings berechne ich bei private oder gemeinnützigen Projekten nichts, solange es auch meiner Werbung dient und nicht irgendwie im krassen Gegensatz zu meinen Grundwerten steht.

Anders sieht es bei kommerzieller Nutzung aus. Aber ich denke auch da wird man sich einig. Also – einfach nachfragen, wenn ihr eines meiner Bilder nutzen wollt.

In diesem Sinne …

 

Matthias Hosang - Fotografie
keep shooting!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.